Gabriel Burns 14 - Die Verbündeten

In dieser Folge geht es zur Abwechslung mal nur um Larry Newman und Stuart Blumberg, die zur Zeit in Rumänien unterwegs sind. In Bukarest gehen sie dem Tipp eines Informanten nach und treffen auf zwei identisch aussehende Frauen, Ergebnisse eines Gen-Experiments vor knapp 30 Jahren. Der Name Lugoj fällt, anscheinend der letzte lebende Wissenschaftler der Testreihe. Was liegt da näher, als auch ihn aufzusuchen? Sie finden ihn in einem alten verfallenen Gebäude, in dem er gerade eine Predigt vor den Obdachlosen Bukarest hält, darunter auch die Frau mit dem dreibeinigen Hund, während über ihm graue Engel an der Decke hocken.
Larry und Stuart fliehen, werden aber verfolgt und nach irgendwo jenseits der Polarkreises verschleppt. Es ist kalt. Stuart wird in einen Raum voller Käfige gesperrt. Seine Mitgefangenen erzählen ihm von bizarren Experimenten, dann wird er in einen Nebenraum gebracht, wo er auf Dorgan Fink trifft. Selbiger erzählt Stuart von den „Beobachtern“, meistens junge Menschen mit Atemmasken und zeigt ihm ein Dimensionstor (ähnlich wie das in dem Zug), durch das sie viele Ladungen Wolfram und Gefangene schicken müssen und durch das die „Beobachter“ in unsere Welt gelangen. Dann verhilft er Blumberg zur Flucht. Stundenlang stapft dieser durchs Eis, bis er auf ein Eskimodorf stößt. Eine junge Inuit, anscheinend ein Liebchen Dorgans, bringt ihn mit dem Hundeschlitten weiter zur Küste. Sie werden verfolgt und von Monstern angegriffen, die einige Schlittenhunde töten, darunter auch den einzig namentlich erwähnten - SCHLUCHZ….not….. (was könnte mir egaler sein?)
Also geht Stuart zu Fuß weiter, trifft auf ein Schiff und wird von dessem freundlichen Captain unters Deck mitgenommen, wo ihn ein grauer Engel zerfleischt. (diese Tragik!)

Larry Newman lernt derweil den anderen Teil der Familie kennen (die vielleicht gerade mal guter Cop/böser Cop spielen wollte) und darf sich mit Majore Fink unterhalten, der zugibt, damals das Ila al Khalf an sich genommen zu haben. Um die Menschheit zu beschützen. Denn eigentlich sei ja Bakerman der Böse und hätte nur fiese Sachen im Sinn. Die grauen Engel wären nur eine Randerscheinung, die nicht weiter stören würden, wenn man sie ignorierte. Und ja, er hätte mit der Marine zusammengearbeitet, um die Vascos vor Kanadas Küste anzulocken. Er schlägt Larry vor, für ihn als Spitzel zu arbeiten. Auch das Ila al Khalf-Wundermittel könne er nutzen.

Ja, lieber Larry, nun mußt du dich entscheiden. Wer soll dein Herzblatt sein? Der mies gelaunte Bakerman, der dich nie in seine Pläne einweiht, eine Glatze hat und die Menschheit verderben möchte? Oder der freundliche Fink, der dir die Unsterblichkeit bietet, natürlich zum Wohle der Menschheit agiert und seltsame Deals mit Dämonen am Laufen hat?